Link verschicken   Drucken
 

Unsere Aufgabe & unser Ziel

Das reiche sorbisch/wendische Kulturgut zu pflegen und zu bewahren. Die Sorben/Wenden sind eine von vier lebenden nationalen Minderheiten in Deutschland. Deshalb ist es eine ganz besondere Aufgabe für uns, dessen Sitten und Bräuche zu pflegen und insbesondere die niedersorbischen Trachten zu präsentieren. Wir möchten unsere Erfahrungen an unsere Nachkommen weitergeben, so dass diese Kultur weiterhin lebendig bleibt.

 

Rubiško präsentiert niedersorbische Trachten aus unterschiedlichen Kirchspielen, welche ausschließlich von Frauen getragen werden, wie die Fest-, die Arbeits-, die Ausgeh-, oder die Kirchgangstracht.

 

Wir zeigen die Männertracht, die bis ca.1870 getragen wurde und mittlerweile eine sogenannte Truhentracht ist, also nicht mehr getragen wird. Die Herren des Vereines zeigen sich aber auch ebenso in ihren schmucken Gehröcken nebst Zylinder oder bei der Arbeit in ihren weißen Leinenhosen mit einem Strohhut.

 

Einige lebendige Bräuche aus der Niederlausitz, die überlieferte Höhepunkte aus dem Arbeitsjahr (von Januar bis Dezember) sind, zeigen wir bei Veranstaltungen wie:

  • das Zampern mit den historischen Figuren, das Ostereierverzieren,
  • das Osterfeuer, die wendische Hochzeit, die wendische Taufe (Taufgesellschaft), oder das Waschen (zu Großmutterszeiten).
  • die Spinte, das Federnschleißen, das Bescherkind und den Rumpodich ...